PERFECT PALLETS - MADE IN GERMANY

Der Zero Waste Lifestyle – Wie Du Abfall vermeiden kannst!

Der Zero Waste Lifestyle – Wie Du Abfall vermeiden kannst!

Wir kennen es alle: Man ist einkaufen und ärgert sich über die große Anzahl von unnötigen Verpackungen. Warum wird bspw. ein Salat, ein Apfel oder eine Paprika in einer Plastikverpackung verkauft? Leider findet man solche Verpackungen überall. Egal ob im Restaurant, beim Lebensmitteleinkauf, oder auch beim Möbelkauf.

Wie bereits im letzten Blogartikel kurz angesprochen, gibt es viele Möglichkeiten, wie du die Entstehung von Abfall auf ein Minimum reduzieren kannst. In der Nachhaltigkeitscommunity spricht man hier von „Zero Waste Living“, was auf Deutsch so viel wie „Null Müll Lebensstil“ bedeutet. Bei diesem Lebensstil versucht man, die Entstehung von Müll so gut es geht zu vermeiden und den doch entstandenen Müll wiederzuverwenden, oder gar umzufunktionieren, was als „Upcycling“ bezeichnet wird. Ein Beispiel hierfür sind Tragetaschen, welche aus alten Kaffeetüten genäht werden.

Bei Zero Waste ist das Hauptziel die lineare Produkt- und Verpackungsverwendung in den Hauptbereichen Verpackungsmüll, Elektroschrott und Lebensmittel, in einen Verpackungskreislauf umzuwandeln, so wie man es bspw. von PET Flaschen kennen (siehe eigene Darstellung).

Ein weiterer Vorteil dieses Lebensstils sind zudem die Kosten- und Zeitersparnis. Man kauft lediglich das, was man wirklich braucht und spart sich somit unnötigen Konsum. Beim Kauf wird darauf geachtet, möglichst verpackungslose Produkte, oder Waren in wiederverwendbaren Verpackungen zu kaufen. Viele Supermärkte bieten bereits Obst- und Gemüsenetze an, die der Kunde zum Transport der frischen Lebensmittel verwenden kann.

Bea Johnson, die Erfinderin des Zero Waste Lifestyles, beschränkt sich für die Umsetzung des abfallfreien Lebensstils auf die 5 Rs:

  1. Refuse (Ablehnen): Vermeide Konsum, den du nicht brauchst
  2. Reduce (Reduzieren): Reduziere dein Leben um Dinge, die du nicht länger brauchst und verkaufe oder verschenke diese.
  3. Reuse (Wiederverwenden): Tausche Einwegartikel durch wiederverwendbare oder permanente Alternativen aus. 
  4. Recycle: Recycle mehr als du entsorgst!
  5. Rot (Kompostieren): Kompostiere deinen Haushaltsmüll. Das Ziel sollte sein, dass dein ganzer Haushaltsmüll kompostiert wird, bzw. in einer Biotonne entsorgt wird.

Für das nachhaltigste Ergebnis hälst du diese Reihenfolge am besten auch genauso ein. Wenn du nämlich gleich beim Kauf auf unnötige Verpackungen verzichtest, brauchst du diese im späteren Verlauf auch nicht wiederverwerten oder recyceln.

Diese fünf Rs sind eine einfache Hilfe, um den Alltag nachhaltiger zu gestalten. Wir hoffen du konntest durch diesen Blogartikel Einiges lernen, um die Entstehung von Müll zukünftig zu vermeiden und die Welt ein Stücken müllfreier zu machen!

Hast du noch weitere Müllreduzierungsstipps & -tricks auf Lager, an die wir nicht gedacht haben? Oder hast du weitere Themen, auf die wir im nächsten Blogartikel eingehen sollen? Dann kommentiere gerne den Artikel oder schreibe uns eine kurze E-Mail an: info@perfect-pallets.com

Im nächsten Blogartikel werde ich dir dann Tipps für die Umsetzung des Zero Waste Lifestyles in deinem Alltag geben – also bleibe gespannt!

Wir wünschen dir einen guten Start ins neue Jahr 2022!
Das Perfect Pallets Team

Quellen:
Fotos: ready made von Pexels
https://zerowastehome.blogspot.com/

Leave a comment

What are you looking for?

Your cart

{ "Description": "Überprüfungsdatei für Domänen-Eigentümerschaft für Microsoft 365-Position im Website-Root", "Domain": "perfect-pallets.com", "Id": "c8e29c7b-b98b-4e5f-aa3d-81210fbbce83" }